♦ Rufen Sie uns an: 0421 - 690390 oder senden uns eine Nachricht. ♦

Ihr Fachanwalt für Arbeitsrecht in Bremen

In welcher Angelegenheit dürfen wir Ihnen helfen?

Sie haben als Arbeitnehmer eine Kündigung erhalten? Oder müssen Sie als Arbeitgeber ihrem Mitarbeiter aus personenbedingten, verhaltensbedingten oder betriebsbedingten Gründen kündigen? Was ist überhaupt mit dem besonderen Kündigungsschutz für Schwangere oder Behinderte Personen? Wir klären Ihrer Fragen im konkreten Fall.

Arbeitsrecht:

Das deutsche Arbeitsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen einzelnen Arbeitnehmern und Arbeitgebern (Individualarbeitsrecht) sowie zwischen Koalitionen und Vertretungsorganen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber (kollektiver Arbeitsrecht). Das Arbeitsrecht wird nicht nur durch eine Vielzahl von speziellen Gesetzen geregelt, sondern hat auch eine eigene Gerichtsbarkeit ausgebildet. Heute ist das Arbeitsrecht sehr stark Europarechts geprägt durch EU Verordnungen und EuGH - Entscheidungen, die sich direkt auch auf Deutschland auswirken.

 

Wir haben uns auf diesem Rechtsgebiete hoch spezialisiert. Derzeit unterstützen sie zwei Fachanwälte für Arbeitsrecht bei allen relevanten Fragen im Bereich Arbeitsrecht bis hin zur Prozessvertretung.

 

Typisch Probleme im Bereich Arbeitsrecht sind z.B.:

Abmahnung / Ermahnung:

Welche Möglichkeiten hat der Arbeitgeber arbeitsvertragswidriges Verhalten zu sanktionieren und wie macht er das richtig und Gerichtsbeschluss? Wir kann ich mich als Arbeitnehmer gegen unbegrenzte unbegründete Sanktionen meines Arbeitgebers wehren und wer außer meinem Rechtsanwalt kann mich hierbei unterstützen?

Aufhebungsvertrag:

Zunehmend mehr Arbeitnehmer erkranken lang anhaltend währen ihres Berufslebens. Häufig ist die Ursache auch das bestehende Arbeitsverhältnis selbst. Dann kommt der Wunsch auf, das Arbeitsverhältnis zu beenden. Wie kann dies ohne sozialrechtliche Nachteile wie eine Sperre beim Arbeitslosengeld rechtssicher erfolgen? Kann ich eventuelle sogar eine Abfindung beanspruchen und wie steht es um meinen Urlaub, den ich krankheitsbedingt nicht nehmen konnte?

Arbeitnehmerüberlassung:

Welche Anforderungen werden an den Arbeitgeber gestellt, der Arbeitnehmer überlassen möchte. Wie sieht mein Rechtsverhältnis zu meinem Arbeitgeber als „Leiharbeitnehmer“ aus und wie kann ich meine Rechte durchsetzen. Wer hat mir überhaupt Anweisungen zu geben und was bedeutet Equal Pay?

Arbeitsort:

Der Arbeitnehmer ist häufig an seinem Heimatort fest verwurzelt (Eigenheim, Schule, Arbeitsstelle des Partners). Dann legt er Wert bei einem Arbeitgeberwechsel darauf, dass er nur an einem bestimmten Ort eingesetzt werden darf, wenn der neue Arbeitgeber mehrere Betriebsstätten hat. Ist eine solche Regelung wirklich immer sinnvoll, oder welche Nachteile können sich daraus ergeben?

Arbeitsvertrag:

Muss ein Arbeitsvertrag unbedingt schriftlich erfolgen und kann er wirksam auch mündlich gekündigt werden? Was muss der Arbeitsvertrag beinhalten und was gilt, wenn ein schriftlicher Arbeitsvertrag nicht vorliegt? Wie lange kann ich meine Ansprüche aus dem Vertrag gegen den Arbeitgeber geltend machendes muss das unbedingt schriftlich erfolgen? Fragen rund um den Arbeitsvertrag sind vielfältig und speziell. Wir haben die notwendige Kenntnis.

Arbeitszeit:

Kann die Arbeitszeit zwischen den Parteien vereinbart werden, wenn ja, in welchem Umfang. Kann auch ein Überstundenkontingent vereinbart werden, welche eventuell sogar vom Grundgehalt abgedeckt ist. Wie viel Stunden maximal darf der Arbeitgeber in der Woche beschäftigen und was bedeutet flexible Arbeitszeit. Fragen Sie uns.

Ausbildungsverhältnis:

Der Fachkräftemangel hat fast alle Branchen der Wirtschaft erreicht. Verständlich, dass man sich im Ausbildungsverhältnis nicht unnötig streiten möchte. Wir sind intensiv bemüht, im Ausbildungsverhältnis entweder keine Streitpunkte aufkommen zu lassen oder die so schnell wie möglich zu schlichten. Und sollte es doch mal zum Äußersten kommen, stehen wir im Auseinandersetzungsfalle ebenfalls zu Seite.

Ausschlussfristen:

Wann verjähren die Ansprüche aus dem Arbeitsvertrag und bis wann muss ich diese Ansprüche geltend machen, damit sie nicht durch Ausschlussfristen verfallen. Viele Arbeitgeber oder Arbeitnehmer wissen gar nicht, dass es Ausschlussfristen gibt, die in das Arbeitsverhältnis hineinspielen und welche Ansprüche alle davon erfasst werden. Wir beraten sie hier kompetent und sichern ihre Ansprüche rechtzeitig.

Betriebsrat:

Für manche Arbeitgeber ein Schreckgespenst, für viele aber auch eine Bereicherung für das Unternehmen. Wie installiert man einen Betriebsrat richtig, wie ist dieser einzubinden und zu beteiligen und wie kann dieser ein unterstützendes Bindeglied zwischen Arbeitgeber und Belegschaft sein? Bei dem richtigen Umgang der Betriebsparteien unterstützen wir gerne sowohl auf Arbeitgeberseite oder auf Seiten des Betriebsrates.

Ausschlussfristen:

Wann verjähren die Ansprüche aus dem Arbeitsvertrag und bis wann muss ich diese Ansprüche geltend machen, damit sie nicht durch Ausschlussfristen verfallen. Viele Arbeitgeber oder Arbeitnehmer wissen gar nicht, dass es Ausschlussfristen gibt, die in das Arbeitsverhältnis hineinspielen und welche Ansprüche alle davon erfasst werden. Wir beraten sie hier kompetent und sichern ihre Ansprüche rechtzeitig.

Entgeltfortzahlung:

Jeder Mensch kann auch einmal durch Arbeitsunfähigkeit ausfallen. Ab wann ist in welchem Umfang der Lohn weiterzuzahlen. Wie ist der Arbeitgeber über eine bestehende Arbeitsunfähigkeit zu unterrichten und über deren Dauer. Muss der Arbeitnehmer zu Hause bleiben, oder darf er auch seine Arbeitsunfähigkeit im Ausland kurieren. Und wie ist das Verhältnis Arbeitsunfähigkeit und Urlaub zu behandeln. Nur eine kleine Auswahl der umfangreichen Fragestellung im Zusammenhang mit der Arbeitsunfähigkeit.

Kündigung:

Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses ist die sicherlich komplexeste Problematik im Arbeitsrecht. Um eine wirksame Kündigung vorzubereiten und durchzuführen, ist jeder Arbeitgeber gut beraten, sich anwaltliche Unterstützung vom Fachanwalt einzuholen. Umgekehrt verbessert aber auch der Gekündigte Arbeitnehmer seine Chancen erheblich, wenn er sich durch einen Spezialisten auf diesem Gebiet vertreten lässt. Wir unterstützen sie routiniert und mit jahrzehntelanger Berufserfahrung auf diesem Gebiet. Dabei sind wir sehr erfolgreich.

Lohnabrechnung:

Manche Lohnabrechnungen sind schlicht weg für den Mitarbeiter nicht mehr zu verstehen. Sollten Sie den Eindruck haben, dass bei Ihrer Abrechnung etwas nicht korrekt ist, lassen Sie dies doch einfach durch uns überprüfen. Wir empfehlen eine Überprüfung zeitnah (spätestens im zweiten Monat nach der Lohnzahlung) um zu vermeiden, dass durch eventuell bestehende Ausschlussfristen ihre Ansprüche bereits verfallen.

Mindestlohn:

Seit es den Mindestlohn gibt, gibt es auch Arbeitgeber, die versuchen, diesen zu unterschreiten. Wir prüfen für sie, ob ihre Entlohnung korrekt auf dem aktuellen Stand des Mindestlohngesetzes vereinbart und abgerechnet ist. Und wir fordern den ihnen zustehenden Lohn nach, wenn zu wenig gezahlt wurde.

Mutterschutz / Elternzeit:

Familie und Karriere sind nicht unmöglich, aber zumeist mit einigen Hürden verbunden. Ab wann beginnen die Schutzfristen und wann enden sie. Wie beantragt man wirksam Elternzeit, wie kann man in der Elternzeit seine Arbeitszeit reduzieren und wie wird aus den eigenen Urlaubsansprüchen in diesem Zeitraum. Besteht Kündigungsschutz? Bei allen Fragen rund um dieses Thema können wir unterstützen.

Schwerbehinderung:

Der schwerbehinderte Mensch genießt einen besonderen Schutz im Arbeitsleben. Dieser setzt voraus, dass die Schwerbehinderung anerkannt ist und einen gewissen Grad erreicht. Wie kommt es zur Anerkennung, welcher Schutz entsteht danach im Bereich er Kündigung und ab wann. Wirkt sich der Schutz auch bei Urlaub und Arbeitszeit aus? Fragen, bei deren Beantwortung wir behilflich sind.

Tarifvertrag:

Der Tarifvertrag wird zwischen Vertretern der Arbeitgeberseite und der Gewerkschaft geschlossen. Wann wirkt sich der Tarifvertrag auf mein Beschäftigungsverhältnis aus. Muss ich zwingend Gewerkschaftsmitglied sein. Wie lange ist die Nachwirkung, wenn der Tarifvertrag gekündigt ist und welche Rechte ergeben sich aus dem Tarifvertrag, der für mein Arbeitsverhältnis einschlägig ist. Wir klären ihre Ansprüche.

Überstunden:

Im Zeitalter des Fachkräftemangels sind Überstunden an der Tagesordnung: Wann muss der Arbeitnehmer überhaupt für Überstunden zur Verfügung stehen uns in welchem Umfang? Wie sind diese abzugelten oder zu entlohnen und in welcher Höhe? Was ist wichtig für die Dokumentation, damit der Anspruch auf Überstundenabgeltung auch Erfolg versprechend durchgesetzt werden kann? Lassen sie sich beraten, damit sie nicht Geld verschenken.

Vergütung:

Wie kann ein Arbeitslohn zusammengesetzt werden? Macht ein erfolgsabhängiges Gehalt immer Sinn und wir können Bonus, Tantieme, Gratifikation, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sinnvoll und wirksam vereinbart werden. Wie vereinbart man einen Dienstwagen oder ein Homeoffice? Gibt es Arten der Entlohnung, die steuerbevorteilt sind? Wir unterstützen sie hier auch in Kooperation mit Steuerberatern.